NACHOBEN attention open in a new window Drucken Zurück

Justizvollzug Schweiz

Untersuchungshaft

Selbst wenn das Gericht noch kein Urteil gefällt hat, kann eine beschuldigte Person inhaftiert werden. Dies erfolgt im Rahmen des Vor- und des Untersuchungsverfahrens zwecks Beweissicherung und um zu gewährleisten, dass sich die beschuldigte Person dem Verfahren oder der zu erwartenden Sanktion nicht entzieht.

Im Vor- und Untersuchungsverfahren prüft die Untersuchungsbehörde, Polizei und Staatsanwaltschaft, ob eine Straftat vorliegt.

Bei der vorläufigen Festnahme, der Untersuchungs- sowie der Sicherheitshaft, handelt es sich um Zwangsmassnahmen (Art. 196 ff. StPO).

Zusatzinformation

Justizvollzug Schweiz

News Justizvollzug Schweiz

  • Follow-up Prosaj 2017

    Fotos und Präsentationen der 10. Fachtagung der Bewährungshilfe und Sozialen Arbeit in der Justiz (prosaj)  MEHR…
  • Sicherheitsverbund Schweiz (SVS)

    Nationaler Aktionsplan zur Verhinderung und Bekämpfung von Radikalisierung und gewalttätigem Extremismus MEHR…
  • Neue Homepage

    Interessengemeinschaft Arbeitsexternat (IGAplus) MEHR…
  • Neue Resultate im Bereich «Kriminalität und Strafrecht» des BFS

    Strafurteile Erwachsene 2015-2016 und Vollzug von Sanktionen 2016 MEHR…
  • «Update Freiheitsentzug» des SKMR

    Übersicht über die internationale und nationale Rechtsprechung und Entwicklungen im Freiheitsentzug MEHR…